Die KITA Waldräuber stellt sich vor

Die KITA Waldräuber liegt im nordwestlichen Berliner Bezirk Reinickendorf, am Rande des Wohngebietes Waldidyll. Der anliegende Jungfernheide Forst lädt zu ausgiebigen Waldspaziergängen und Entdeckungsreisen in die Natur ein. Weiterhin befinden sich im Sozialraum Spielplätze, Bibliotheken, Kindertheater, Kinos und der Tegeler See. Das Lebensumfeld der meisten Familien, deren Kinder unsere Einrichtung besuchen, ist der Berliner Stadtbezirk Reinickendorf. Mit einer Gesamtfläche von 8000 m² bietet unsere Kita Platz für insgesamt 187 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt.

Räume und Ausstattung

„Kinder wollen und sollen sich ihren Bedürfnissen entsprechend selbständig entwickeln. Die wichtigste Voraussetzung hierfür ist eine kindgerechte, vorbereitete Umgebung.“ (Maria Montessori)

Wir legen Wert auf eine warme und freundliche, aber dezente Farbgestaltung der Räume, als Grundlage für die gemeinsame Gestaltung der Gruppenräume durch Kinder und Pädagog*innen. Die Verwendung von unbedenklichen Materialien und nachhaltigen Rohstoffen sind für uns selbstverständlich. Unsere Räume sollen genügend Freiraum lassen und nicht reizüberflutet sein, damit die Kinder ihre Fantasie entwickeln können. Kinder sind bei uns aktive Mitgestalter*innen ihrer Lebens- und Erfahrungsräume.

Der thematische Schwerpunkt „Naturorientierung“ steht dabei im Fokus und findet sich innerhalb der Raumgestaltung wieder. Materialien aus dem Wald und Garten werden zum kreativen Gestalten verwendet, Erfahrungsräume in Bezug auf Pflanzen und dessen Pflege werden geschaffen. Weiterhin laden die Gruppenräume zum Spielen, Forschen und Experimentieren ein und ermöglichen dadurch den Kindern verschiedenste Sinneserfahrungen durch Naturmaterialien. Zusätzlich zu den Gruppenräumen stehen den Kindern zwei Bewegungsräume, ein Raum für Kleingruppenintensivierung, eine Lernwerkstatt, eine Kinderküche, ein Rollenspielraum und ein Kreativraum zur Verfügung.

Garten

In der KITA Waldräuber verfügen wir über zwei Gärten, wobei einer dem Kleinkindbereich und der andere dem Elementarbereich zugeordnet wird. Die Außenbereiche bieten Kindern verschiedenste Sinneserfahrungen im Erfahrungsraum „Garten“. Die naturbelassene Architektur unserer Gärten lädt zum Entdecken und Erkunden ein und regt die Bewegungsfreude der Kinder an.

Tagesablauf
06:30 bis 08:00 Uhr – Begrüßung der Kinder und Freispiel
  • Die Kinder aus der Krippe (bis drei Jahre) und dem Elementarbereich (von drei bis sechs Jahren) kommen in der KITA Waldräuber an und werden von den Pädagog*innen begrüßt
  • Im Freispiel haben die Kinder die Möglichkeit, ihr Spiel frei zu entwickeln und zu entfalten.
08:00 bis 08:45 Uhr – Frühstück
  • Die Kinder frühstücken gemeinsam
  • Dabei legen wir Wert auf gesunde, regionale Zutaten mit viel Obst und Gemüse
09:00 bis 09:30 Uhr – Morgenkreis
  • Die Kinder werden einzeln begrüßt und wertgeschätzt.
  • Aktuelle Thematiken werden aufgenommen.
  • So starten die Gruppen gemeinsam in den Tag.
09:30 bis 11:30 Uhr – vorbereitete Umgebung – Freispiel – Aufenthalt im Garten und Wald
  • Eine vorbereitete Umgebung heißt, dass ein Spielen entsprechend der Interessen, Bedürfnisse und Neigungen der Kinder möglich ist. Materialien stehen also auf Augenhöhe der Kinder und haben in ihrer ausgewählten Anzahl stets Aufforderungscharakter.
  • Um den Bildungsraum Wald für unsere Kinder nutzbar zu machen, finden wöchentliche Ausflüge in den Forst Jungfernheide statt. Durch das natürliche Explorationsverhalten der Kinder setzen diese sich aktiv mit der Natur auseinander. 
11:15 bis 12:45 Uhr – Mittagessen
  • Die Krippenkinder essen bereits von 11:15 bis 11:45 Uhr zu Mittag.
  • Das Mittagessen der Elementargruppen findet von 11:45 Uhr bis 12:30 Uhr statt.
  • Die Kinder im Kindergartenbereich essen von von 12:00 Uhr bis 12:45 Uhr zu Mittag.
  • Wir haben ein eigenes Küchenteam im Haus.
  • Die Waldräuber*innen bekommen täglich frisch gekochte Mahlzeiten aus Produkten aus der Region und aus biologischem Anbau.
11:45 bis 13:45 Uhr – Mittagsruhe
  • Für die Kleinkinder folgt auf das Essen ein Mittagsschlaf. Wir sind bemüht, die Kinder im U3-Bereich ausschlafen zu lassen.
  • Im Ü3-Bereich stellen wir es den Kindern frei, ob sie ruhen oder sich leise beschäftigen möchten.
14:00 bis 14:30 Uhr – Vesper
  • Auch hier gibt es regionale Lebensmittel, besonders Obst und Gemüse.
Ab 14:45 Uhr – Freispiel – Aufenthalt im Garten – vorbereitete Umgebung
  • Neben Freispiel und Spielen in vorbereiteter Umgebung finden an der KITA Waldräuber auch gruppenübergreifende Aktivitäten statt. Wir unternehmen zum Beispiel gemeinsame Ausflüge in den Wald, Projektarbeiten oder Ausflüge in den Kiez.
  • Auf der Grundlage von Beobachtungen geben die Pädagog*innen neue Spielimpulse, tauschen Spielmaterial aus und greifen Bildungsthematiken des Spiels auf, um diese gemeinsam mit den Kindern, z.B. innerhalb von Projekten zu bearbeiten.

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner